Mittendrin.

Zurück

Flurfunk der eXperts.

Hier erfahren Sie mehr über eXperts, Technologien und das wahre Leben in der SDX.

Windows Phone mit gutem Verkaufsstart

04.01.201109:30 Uhr , Patric Schouler

Lange wurde ein Schleier der Verschwiegenheit über die Verkaufszahlen von Windows Phone 7 gelegt und daher “wild” darüber spekuliert. Doch nun hat Achim Berg, Vice President of Business and Marketing for Windows Phones, in einem Interview das Geheimnis gelüftet. In den ersten sechs Wochen wurden 1.500.000 Stück verkauft.

Doch “verkauft” heißt in diesem Zusammenhang nicht die an den Mann bzw. Frau gebrachte Zahl von Geräten, sondern die durch Carrier erworbene Stückzahl. Wie in diesem Post zu lesen, muss diese Zahl daher kritisch betrachtet werden. Es zeigt aber, dass die Carrier in das Potential von Windows Phone 7 investieren und einen zeitnahen Absatz der erworbenen Geräte erwarten.

Was wäre ein Smartphone ohne entsprechende Apps? Betrachtet man die Entwicklung der veröffentlichten Apps, zeigt sich hier nach knappen zwei Monaten ein erfreuliches Bild. Mittlerweile umfasst der Windows Phone App Store ein Angebot von etwa 4.000 Applikationen. Android benötigte fast fünf Monate, um diese Größe zu erreichen. Wobei man sagen muss, dass Android damals lediglich mit dem G1 von T-Mobile USA gestartet war.

Microsofts mobile Plattform profitiert aber auch eindeutig davon, das viele Entwickler aus dem .NET-Umfeld sich die Entwicklung von Windows Phone 7 Apps ohne großen Lernaufwand erschließen können. Die Anzahl von 18.000 registrierten Entwicklern im Windows Phone 7 Marketplace lässt so auch einen weiteren stetigen Anstieg der App-Anzahl erwarten.

0 Kommentare
Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

Artikel kommentieren

Zurück

Tag Cloud


Kontakt aufnehmen


Anrufen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch!


Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Fragen und Kommentaren!