Mittendrin.

Zurück

Flurfunk der eXperts.

Hier erfahren Sie mehr über eXperts, Technologien und das wahre Leben in der SDX.

Windows Phone Mango sorgt für Kontakt

29.06.201108:20 Uhr , Patric Schouler

Wie auf der MIX11 angekündigt, wird das Windows Phone Update mit dem Name Mango auch weitere Integrationsmöglichkeiten der eigenen App mit den sogenannten Hubs (= zentrale Anlaufstelle zur Daten- und Funktionssammlung mit ähnlichen Bezug – z.B. alles rund um meine “Kontakte”) enthalten.

Ein wichtiger Aspekt ist hier beispielweise die aktuell noch fehlende Möglichkeit zum Zugriff auf die Kontakt- und Termindaten.

Dazu wird es in Mango zusätzlich zu den schon vorhandenen Chooser-Tasks zur Auswahl einer E-Mail-Adresse und Telefonnummer aus dem Adressbuch, einen weiteren Chooser-Task AddressChooserTask zur Auswahl von Adressen geben.

Zusätzlich kann dann über eine neue API auch direkt auf Kontakte oder Termine zugegriffen werden. Das folgende Beispiel zeigt z.B. die Möglichkeit der Suche in den Kontakten über eine E-Mail-Adresse. Die Suche ist aber auch über andere Felder, wie beispielsweise DisplayName oder PhoneNumber möglich.

Contacts contacts = new Contacts();    

contacts.SearchCompleted += 

    new EventHandler<ContactsSearchEventArgs>(contacts_SearchCompleted );  

contacts.SearchAsync(        

    FilterTextBox.Text, 

    FilterKind.EmailAddress, 

    null );

Der Zugriff auf die Kontakte und Termine ist aber nur lesend möglich. Die weitere Einschränkung, das auf in sozialen Netzwerken gespeicherten Kontakten und Terminen nicht zugegriffen werden kann, scheint eher datenrechtlicher als technischer Natur zu sein.

More Integration

Neben diesen Möglichkeiten zum Zugriff auf die Kontakt- und Termindaten, werden mit dem Mango-Update noch weitere Verbesserungen zur Integration der Windows Phone Apps mit dem Kernsystem zur Verfügung stehen:

  • Intuitivere Integration eigenen Apps in den Musik-/Video- und Bilder-Hub. Der umständliche Weg über den Menüpunkt Extras entfällt damit
  • Direkter nativer Zugriff auf die Kameradaten und Bereitstellung der Silverlight 4 API für die Webcam zur Aufzeichnung von Videos
  • Eigene Apps können Erinnerungen und Alarme über ebenfalls neue Hintergrundprozesse auslösen
  • Mit “Deep Linking” aus dem Startbildschirm kann über den Tile der App in bestimmte App-Funktionen direkt gesprungen werden
  • Zugriff auf den Kompass und den neuen Gyro-Sensor (Kreisel-Sensor) mit Bereitstellung eines topologischen Frameworks

Natürlich lassen sich diese Features auch wunderbar kombinieren, so dass man nun die ultimative Geburtstags-Erinnerungs-App bauen kann, die auf die Startseite “gepinnt” auf die Kontaktdaten seiner “Liebsten” zugreift und den entsprechenden Alarm zum Geschenkekauf auslöst und dann im mobilen Webbrowser die entsprechende Amazon/eBay-Seite gemäß der persönlichen Vorlieben aufmacht – so bleibt einem der peinliche Weg zur Tankstelle erspart.

Fazit

Die hier aufgeführten Erweiterungen von Mango (Windows Phone 7.5) zeigen, das Microsoft seine Strategie einer hoch integrativen mobilen Plattform konsequent weiter verfolgt. Einen etwas bitteren Beigeschmack hat die Einschränkung das über die neuen APIs nicht auf die Kontakt- und Termindaten aus den verbundenen sozialen Netzwerken zugegriffen werden kann. Die neuen Funktionen könnten aber insgesamt dazu beitragen, das die Usabilty von Windows Phone weiter ansteigt.

0 Kommentare
Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

Artikel kommentieren

Zurück

Tag Cloud


Kontakt aufnehmen


Anrufen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch!


Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Fragen und Kommentaren!