Mittendrin.

Zurück

Flurfunk der eXperts.

Hier erfahren Sie mehr über eXperts, Technologien und das wahre Leben in der SDX.

ReSharper 6: Web-Entwicklung und mehr

01.07.201114:41 Uhr , Matthias Jauernig

Seit gestern ist der neue ReSharper 6 verfügbar und hat an Funktionsumfang nochmal reichlich zugelegt! War er für viele Entwickler als Visual-Studio-AddIn für Refaktorisierungen, Code-Überwachung und erleichterte Navigation bereits zuvor unverzichtbar, so schmeichelt Version 6 vor allem geplagte Web-Entwickler, die in ASP.NET WebForms, MVC und JavaScript bisher eher stiefmütterlich behandelt wurden.

ReSharper 6 unterstützt nun auch JavaScript, CSS, HTML und die Razor-Syntax, die u.a. bei ASP.NET MVC 3 als View Engine standardmäßig zum Einsatz kommt. Dabei bietet das Tool u.a. IntelliSense, Refaktorisierungen und Navigationsfunktionalität für diese Sprachen bzw. Sprachfeatures an. Dies schließt erfreulicherweise auch externe JavaScript-Bibliotheken mit ein, sodass deren Nutzung stark vereinfacht wird. ReSharper 6 stellt damit einen wesentlichen Fortschritt dar, was die toolunterstützte Entwicklung dynamischer Web-Anwendungen anbelangt.

javascript_smart_completion

Doch nicht nur im Web hat sich etwas getan, auch sonst kann ReSharper 6 mit vielen Neuerungen aufwarten, wie z.B. einem Decompiler. Hier gibt es eine Liste der wesentlichen Änderungen.

0 Kommentare
Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

Artikel kommentieren

Zurück

Tag Cloud


Kontakt aufnehmen


Anrufen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch!


Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Fragen und Kommentaren!