Technik pur.

Zurück

Flurfunk für Spezialisten

Hier erfahren Sie mehr über eXperts, Technologien und das wahre Leben in der SDX.

Anette Mroz

Starke Community innovativer eXperts!

06.11.202008:15 Uhr , Anette Mroz

Trotz striktem Remote Work seit März lebt unsere lebendige SDX Community.
Auch weiterhin sind unsere eXperts stark integriert und über alles Wichtige informiert. Wir treffen uns regelmäßig, natürlich virtuell über Microsoft Teams, in Community Hours

  • um unsere einzigartige Community zu erhalten,
  • um transparent zu bleiben,
  • um virtuell gemeinsam ein Bier nach Vier zu trinken 😊
  • und insbesondere weiterhin Innovationen zu treiben, wie z.B.:

Modernisierung der .NET Entwicklungsplattform

Nachdem Microsoft das .NET Framework eingefroren hat und die Weiterentwicklung der Plattform ausschließlich in .NET Core bzw. .NET 5 erfolgt, benötigen bestehende Anwendungen eine Migrationsstrategie.

Im Vortrag stellte Alexander das Vorgehen eines Kunden zur Modernisierung der eigenen .NET Entwicklungsplattform, sowie zur Aktualisierung der vorhandenen Rich-Client-Anwendungen vor. Die Strategie sieht eine graduelle Weiterentwicklung zu .NET Standard und .NET Core vor, einschließlich der Ablösung der WCF. Zukünftig sind Container und Cloud-readiness berücksichtigt.

Developer Productivity: Code Analysis in Visual Studio (CodeStyle, Roslyn Analyzers, …)

Atabak und Patrick zeigten die Entwicklung des Analyse-Tooling für .NET von den statischen Tools FxCop und StyleCop hin zu den Möglichkeiten, welche die .NET Compiler Platform („Roslyn“) mit sich bringt. Einen kleinen Abstecher gab es zur Editor-Config, einem Sprach- und Editor-übergreifenden Standard zur Definition von Style-Regeln. Im Detail ging es dann um die für .NET definierten Erweiterungen dieses Standards, um sprachspezifische Regeln und die erwähnten Roslyn-Analysetools zu konfigurieren. Und zum Schluss war dann natürlich noch ausreichend Zeit für Erfahrungs- und „Best Practice“-Austausch unter den eXperts.

Clouderization of Legacy Apps

Auch ein historisch gewachsenes System lässt sich iterativ in eine cloud-native Anwendung überführen. Hierfür stehen drei grundlegende und aufeinander aufbauende Migrationspfade zur Verfügung: Lift & Shift, Cloud-Optimized und Cloud-Nativ.

Anhand eines praktischen Beispiels zeigten Lukas und Till auf, wie die genannten Ansätze für die Migration einer klassischen Legacy-Webanwendung in die Azure Cloud erfolgreich angewendet werden können. Hierbei gingen sie insbesondere auf methodische und technologische Aspekte ein und zeigten Vor- und Nachteile sowie mögliche Handelsoptionen auf.

Blazor WebAssembly

Michel betrachtete in seinem Deep-Dive-Vortrag die unterschiedlichen technischen Aspekte von Blazor WebAssembly und hat diese mithilfe praktischer Demonstrationen analysiert. Dazu gehörten Themen wie Komponenten-Lifecycle, Render-Performance, JavaScript-Interoperabilität und Asynchronität. Im Vortrag ging es in erster Linie um Erfahrungswerte mit Blazor WebAssembly sowie technische Herausforderungen bei der Entwicklung und mögliche Ansätze, diese zu lösen.

Visual Studio Codespaces

Wie der Titel bereits verrät, ging es im Vortrag um das vor kurzem offiziell gestartete Produkt „Visual Studio Codespaces“, zuvor angekündigt als „Visual Studio Online“. Es handelt sich hier um einfach konfigurierbare und von überall verfügbare Entwicklungsumgebungen – powered by Docker und der Azure-Cloud. Nach einem kurzen Überblick über aktuelle sowie weitere bereits angekündigtes Features hat Patrick anhand von drei konkreten Anwendungsfällen – von sehr einfach für schnelle Spielereien bis sehr komplex inklusive abhängiger Services und Datenbanken – die Stärken (und auch ein paar Schwächen) dieser neuen Welt aufgezeigt. Zum Schluss gab es dann wie immer Fragen und Antworten sowie den Erfahrungsaustausch mit den anderen eXperts.

Bleibt Gesund!

Auch in naher Zukunft wird die Situation coronabedingt leider noch sehr angespannt bleiben und unsere eXperts werden weiter remote arbeiten – unsere beliebten Community Days vor Ort werden deshalb immer noch nicht stattfinden. 

Aber wir lassen uns nicht unterkriegen!
Neben permanentem Onlinekontakt untereinander werden wir uns auch weiterhin in  2-wöchigen Community Hours treffen und uns über innovative und spannende Themen austauschen.
Aber ganz ehrlich – Corona ist Murks: Die physische Distanz gefällt uns gar nicht, wir vermissen doch wirklich die Nähe unter uns Kollegen. 😂

0 Kommentare
Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

Artikel kommentieren

Zurück

Tag Cloud