Mittendrin.

Zurück

Flurfunk der eXperts.

Hier erfahren Sie mehr über eXperts, Technologien und das wahre Leben in der SDX.

Installation der SQL Server Data Tools für Visual Studio 2012 für BI-Projekte

06.05.201308:00 Uhr , Sylvio Hellmann

Mit den neuen SQL Server Data Tools (SSDT) für BI-Projekte erhalten Sie die Möglichkeit Reporting Services-, Integration Services- und Analysis Services-Projekte mit Visual Studio 2012 zu erstellen. Bei diesem Visual Studio Template haben Sie jedoch keine Möglichkeit Datenbank- oder andere Arten von Anwendungen mit Visual Studio zu erstellen. Damit dies möglich ist, müssen zusätzliche Komponenten installiert werden. Deshalb möchte ich Ihnen in diesem Artikel zeigen, wie Sie sich eine Entwicklungsumgebung für Business Intelligence- und Datenbank-Projekte mit allen erforderlichen Komponenten aufbauen können.

Am 6. März 2013 wurden von Microsoft die SQL Server Data Tools – Business Intelligence für Visual Studio 2012 veröffentlicht. Damit ist es nun endlich möglich BI-Projekte mit Visual Studio 2012 zu erstellen. Die Ankündigung dieser Komponente erfolgte zeitgleich im Blog des Reporting Services, des Integration Services und des Analysis Services Team von Microsoft.

RS team blog: http://blogs.msdn.com/b/sqlrsteamblog/archive/2013/03/06/sql-server-data-tools-business-intelligence-for-visual-studio-2012-released-online.aspx
AS team blog: http://blogs.msdn.com/b/analysisservices/archive/2013/03/06/sql-server-data-tools-business-intelligence-for-visual-studio-2012-released-online.aspx
IS team blog: http://blogs.msdn.com/b/mattm/archive/2013/03/07/sql-server-data-tools-business-intelligence-for-visual-studio-2012-released-online.aspx

Die Veröffentlichung der SDX AG erfolgte einige Tage später: https://www.sdx-ag.de/2013/03/sql-server-data-tools-business.html

Installation

Alle für die Installation erforderlichen Komponenten können Sie von der Download-Seite von Microsoft im Internet herunterladen.
Meine Empfehlung dazu ist, jeweils die aktuellen Komponenten herunter zu laden. Die in diesem Artikel angegebenen Download-Links beziehen sich auf den Zeitpunkt, zu dem der Artikel geschrieben wurde.

Downloads

Bevor Sie mit der Installation beginnen, sollten Sie alle benötigten Komponenten vorher von der Microsoft-Download-Seite geladen und auf Ihrem PC abgelegt haben.

Hinweis: Bei der in diesem Artikel verwendeten Software handelt es sich ausschließlich um die Versionen in deutscher Sprache. Möchten Sie eine andere Sprachversion verwenden, können Sie entweder auf der jeweiligen Download-Seite die entsprechende Sprachversion einstellen bzw. in den angegebenen Links die Zeichenfolge "/de-DE/" durch "/en-US/" (für die englische Sprache) ersetzen. Dies funktioniert auch mit den meisten anderen Sprachen.

SQL Server Data Tools – Business Intelligence für Visual Studio 2012

Dieses Tool bietet die Möglichkeit Microsoft SQL Server Business Intelligence-Projekte für Analysis Services, Integration Services und Reporting Services innerhalb der Visual Studio 2012-Umgebung zu entwickeln.

http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=36843

SQL Server Data Tools

Mit dem Softwarepaket SQL Server Data Tools sind Sie in der Lage SQL Server Datenbank-Projekte zu erstellen. Da diese meistens die Voraussetzung für BI-Projekte sind, macht es Sinn, diese auf einem Entwicklerarbeitsplatz als zusätzliche Komponente zu installieren.
SQL Server Data Tools ist in Visual Studio 2012 ab der Professional enthalten. Nachdem Sie Visual Studio 2012 und das SQL Server Data Tools-Update von November 2012 oder höher installiert haben, kann SQL Server Data Tools ermitteln, ob ein Update zur Installation verfügbar ist.
Wenn Visual Studio 2012 nicht installiert ist, wird die Visual Studio 2012 Integrated Shell zusätzlich zu den BI-Projekt-Templates von dem SQL Server Data Tools-Installationsprogramm installiert.

http://msdn.microsoft.com/de-de/jj650015

englisch: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=274984
deutsch: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=274984&clcid=0x407

Upgrade Data-Tier Application Framework (DACFx)

Das Microsoft SQL Server 2012 Data-Tier Application Framework (DACFX) ist eine Komponente, die übergreifend Anwendungslebenszyklus-Dienste zur Datenbankentwicklung und -verwaltung für SQL Server- und SQL Azure-Datenbanken bereitstellt. DacFX unterstützt verschiedene Szenarien zur Datenbankbereitstellung und -verwaltung. Dazu zählen das Extrahieren/Exportieren einer Livedatenbank in ein DAC-Paket, die Bereitstellung eines DAC-Pakets auf einer neuen oder vorhandenen Datenbank und die Migration von einem lokalen SQL Server zu Windows Azure. Diese Funktionalität wird über die verwaltete DACFx-API verfügbar gemacht. DACFx kann SQL Server 2005 SP4-, SQL Server 2008 SP1-, SQL Server 2008 R2-, SQL Server 2012- und Windows Azure SQL-Datenbanken als Ziel verwenden. Darüber hinaus verfügt DACFx über das Befehlszeilen-Hilfsprogramm SqlPackage.exe zum Erstellen und Bereitstellen von DACPAC- und BACPAC-Paketen. DACFx unterstützt von den SQL Server-Clienttools wie SQL Server Data Tools und SQL Server Management Studio 2012 bereitgestellte Szenarien.

Diese Komponenten wurden von Microsoft aktualisiert und sollten deshalb zusätzlich installiert werden.

http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=36842

http://download.microsoft.com/download/7/0/6/706FC066-177D-40B4-BDDD-BF103EC17FEB/DEU/x64/DACFramework.msi
http://download.microsoft.com/download/7/0/6/706FC066-177D-40B4-BDDD-BF103EC17FEB/DEU/x64/SQLSysClrTypes.msi
http://download.microsoft.com/download/7/0/6/706FC066-177D-40B4-BDDD-BF103EC17FEB/SP1_ScriptDom/DEU/x64/SqlDom.msi

Visual Studio 2012 Service Pack 2

Microsoft hat am 4. April 2013 das zweite Service Pack für Visual Studio 2012 veröffentlicht. Dieses Paket enthält eine Reihe von Fehlerkorrekturen und zusätzlichen Funktionen. Eine sehr gute Beschreibung der neuen Funktionen finden Sie unter http://www.microsoft.com/visualstudio/deu/visual-studio-update#story-update-2. Die Liste der Fehlerkorrekturen und weiteren Informationen zu diesem Service Pack finden Sie unter http://support.microsoft.com/kb/2797912. Der Download dieses Paketes steht Ihnen hier zur Verfügung:

http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=38188

Visual Studio 2012 Team Explorer

Team Explorer ist die Clientsoftware, mit der Sie von SSDT auf einen Team Foundation Server (TFS) zugreifen können. In den SSDT haben Sie dann die Möglichkeit Projekt- und Quellcode-Verwaltungsfunktionen direkt zu nutzen.

http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=30656

Für den Team Explorer stehen zwei Downloadvarianten zur Verfügung:

Webinstaller („vs_teamExplorer.exe“): http://download.microsoft.com/download/4/B/9/4B91A7A4-86E3-4241-A698-196B17F06219/vs_teamExplorer.exe

DVD5 ISO-Image („VS2012_TEAMEXP_MSDN_DEU.iso“): http://download.microsoft.com/download/4/B/9/4B91A7A4-86E3-4241-A698-196B17F06219/VS2012_TEAMEXP_MSDN_deu.iso

Administratorinstallationspunkt

Einige der für die Installation erforderlichen Komponenten benötigen zusätzliche Komponenten, die bei der Installation über das Internet geladen würden. Um dies zu verhindern (und die Installation somit zu beschleunigen), können Sie mit den Installationspaketen einen Administrationsinstallationspunkt erstellen. Bei diesem Vorgang werden alle für die Installation erforderlichen Komponenten auf Ihrem PC (oder im Netzwerk) gespeichert. Dies hat zusätzlich den Vorteil, dass Sie die Installation der SQL Server Data Tools auf mehreren Computern oder auf Computern ohne Internetzugang durchführen können.

In den folgenden Setup-Befehlen werden die Programmpakete in das Verzeichnis D:SSDT abgelegt. Sie können jedoch auch ein beliebiges anderes Verzeichnis verwenden.

SSDTBI_VS2012_x86_DEU.exe /x:d:SSDTBI /q
SSDTSETUP.EXE /layout d:SSDTDATA
VS2012.2.exe /layout d:SSDTvs2012update
vs_teamExplorer.exe /layout d:SSDTTFSExplorer

Die anderen in diesem Artikel beschriebenen Komponenten (wie z. B. die Komponenten des Data-Tier Application Framework) brauchen nicht auf dem Administratorinstallationspunkt entpackt zu werden, da sie keine zusätzlichen Komponenten aus dem Internet bei der Installation benötigen.

Hinweis: Sollten bei der Installation Probleme auftreten, so können Sie diese in Protokolldateien überprüfen. Diese Protokolldateien werden standardmäßig in das Temp-Verzeichnis geschrieben. Um dorthin zu gelangen, geben Sie im Windows Explorer in der Verzeichniszeile "%Temp%" ein. Möchten Sie ein anderes Verzeichnis für die Protokolldateien verwenden, so können Sie durch die Befehlszeilenoption /log:<pfad+Name der Protokolldatei> ein anderes Verzeichnis auswählen.

Die folgenden Beispiele beziehen sich auf die Verwendung eines Administrationspunktes. Sie können jedoch auch die Software ohne einen Installationspunkt direkt installieren.

Installieren der Software von der Kommandozeile

Sie können die Software für die SQL Server Data Tools mit einem entsprechenden Assistenten oder über die Kommandozeile direkt installieren, ohne dass eine Interaktion durch den Anwender.

erforderlich ist (/Q, /Quiet bzw. /passive)

d:ssdtisetup.exe /ACTION=INSTALL /FEATURES=SSDTBI_VS2012 /Q /IACCEPTSQLSERVERLICENSETERMS
d:ssdtdatassdtsetup.exe /passive
d:ssdtTFSExplorervs_teamExplorer.exe /quiet
d:ssdtvs2012updatevs2012.2.exe /quiet
msiexec /i D:SSDTDACFramework.msi /quiet
msiexec /i D:SSDTSqlDom.msi /quiet
msiexec /i D:SSDTSQLSysClrTypes.msi /quiet

Zusätzlich zu diesem Artikel stelle ich Ihnen noch einen erweiterten Artikel auf meinem Skydrive zur Verfügung. Dort haben Sie neben den Screenshots von der Installation (die mit den entsprechenden Assistenten), noch eine Anleitung für die Konfiguration beim ersten Start von SQL Server Data Tools, zum Einrichten der Hilfefunktion und des Team Explorers.

0 Kommentare
Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

Artikel kommentieren

Zurück

Tag Cloud


Kontakt aufnehmen


Anrufen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch!


Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Fragen und Kommentaren!